How-to: INT without water caches

water1

Für die deutsche Version runterscollen.

The desert part of the INT from Eilat to Arad is a slightly complicated affair concerning water – either option, water cache trips or calling taxis is expensive and as a foreigner, you might feel a little disoriented.

It is possible to walk the INT without caching water!

Jacob Saar, author of the guide for the INT, indeed published an instruction on how to do the desert part without a caching trip, but yet suggests to have private water caches or to call taxis. However in my opinion it does work without. Nevertheless, you have to carry in mind, that as early as February, you already have to carry at least 3-4L of water per day. And that doesn’t get better when temperatures rise towards summer. Thus you will have a much heavier backpack, which really makes your hike on the INT more strenous, considering all the altitude difference you have to overcome. That’s why you really should give it a thought doing it without caches, if you’re inexperienced or not in a good shape.

I won’t give you a day by day plan on how to do that, because hiking without caches requires a little more flexibility. You have to decide by yourself how fast you can walk the stretches and take the corresponding amount of water with you.

1. Eilat – Timna Park (~ 42km): Duration: 1.5-2 days.

Although the first 13km are difficult you should be able to get to Timna Park (open until 16:00 from October 01- April 01, else until 17:00) within the  first 2 days (1.5 days if you’re fit). You can fill up  water at the visitor’s center there. If you realize, that you are going to arrive too late, you have to take the detour to Be’er Ora (not on the trail) and fill up water there.

2. Timna Park – Shaharut (~38km): 1,5 – 2 days.

If you’re fit, you can hike from Eilat to Shaharut in 3 days. There is the possibility to refill water in Elifaz, about 10km after entering Timna Park, but that requires a detour as Elifaz is not on the Trail.
In the center of Shaharut, there is a faucet to refill water. Sleeping there however has been forbidden since some hikers decided to steal stuff from the backyards. That’s why there is a sign with 4 mobil-phone numbers of trail angels. They will give you a place to stay for the night.

3. Shaharut – Shizafon (~21km): 1 day.

There is a roadhouse at  Shizafon junction, where you can refill water and buy dates, raisins and stuff like that.

4. Shizafon – Shitim (~16km): 0,5 days.

Be careful when refilling as the water for washing yourself is not potable.

5. Shitim – Zofar (~60km): 2-2,5 days.

In Zihor NC (10km past Shitim) there is supposed to be a water cache, but you have to pay for it (check here). From Barak NC it is a 1km hike to a frequented road, where you can get water when push comes to shove.

6. Zofar – Be’erot Khan (~45km): 1,5 – 2 days.

If you’re lucky, you’ll meet somebody on the trail / in Gevanim NC to give you water. If this is not the case, you have to take the detour to Be’erot Khan.

7. Be’erot Khan – Mizpe Ramon (~20km): 1 day.

The cheapest accomodation in Mizpe Ramon is Green Backpackers Hostel.

8. Mizpe Ramon – Midreshet Ben Gurion (~54km): 2 days.

Nothing to say here – there’s simply no water anywhere close.

9. Midreshet Ben Gurion – Oron (~45km): 2 days.

The faucet in Oron is next to the alley of palms

10. Oron – Arad (~81km): 3 days.

The last 81km to Arad are the most complicated ones. Here is my suggestion for those who decided to carry water for the 3 days:

The day before Oron: Mador NC – Oron or Ein Yorqeam NC: If you feel like the force is still with you after descending from Karbolet, I’d suggest to refill water in Oron (I refilled 13 in late February) and hike along the road (not on the INT) to Ein Yorqeam. If you feel like you can handle a steep 200m descent with a backpack that heavy, hike on the INT, however I wouldn’t do it again. Sleep at Ein Yorqeam.

Day 1:

Ein Yorqeam NC – NC before crater oder NC east of the crater: Depending on how well you can handle teh heavy load, choose your destination. If you make it to the NC near the devil’s mouth, you’re most likely make it to Arad within 3 days. If not, you’ll have to walk a little more with the lighter load after consuming you first day of water.

Day 2:

crater NC – Be’er Efe NC: If you’re really low on H2O, there is a road at Mezad Tamar NC or Be’er Efe NC. West of route 258 there is a quarry where you can refill from Sunday to Thursday until 17:00.

Day 3:

Be’er Efe NC – Arad: about 10km before Arad, you’ll see the first settlements of arabs. The don’t have any resentments with strangers, so you might get water there.

If there are any questions or you have an idea how to improve the readability/understandability of this how-to, you’re very welcome to leave a comment!

 

Deutsche Version:

Von Eilat bis nach Arad in der Wüste ist Wasser auf dem Trail eine leicht komplizierte Angelegenheit – cache-trips und Taxi rufen ist teuer und als Ausländer fühlt man sich bei dieser Thematik etwas orientierungslos, deshalb:

Es ist möglich den Israel National Trail ohne Wasserverstecke zu begehen!

Jacob Saar, der Autor des einzigen Guides zum INT hat zwar im Februar 2013 eine Art Anleitung veröffentlicht wie man den INT ohne ‚caching trips‘ begehen kann, schreibt aber gleichzeitig, dass es „notwendig ist private Wasserverstecke zu haben“. Zudem schlägt er relativ häufig vor sich ein Taxi zu holen. Es geht aber auch ohne. Vorab sollte man sich aber vor Augen führen, dass man schon im Februar mindestens 3-4L pro Tag nur für Trinken und Essen kochen braucht. Der Verbrauch steigt natürlich an, je später man im Jahr unterwegs ist. Zudem ist der Rucksack deutlich schwerer, was sich bei den vielen Höhenmetern in der Wüste sehr deutlich bemerkbar macht, weshalb sich unerfahrene oder nicht fitte Wanderer genau überlegen sollten ob sie sich das zumuten wollen.

Ich werde keine genauen Tagesetappen vorgeben und auch keine Literzahlen, da meiner Meinung nach gerade bei einer Wanderung ohne Wasserverstecke mehr Flexibilität in der Etappenwahl notwendig ist. Man muss selbst entscheiden wie weit man gehen kann und wieviel Wasser man dafür – je nach Jahreszeit und Bedarf braucht. Ich habe mich oft für eine andere Etappenlänge entschieden als der Guide von Jacob Saar vorschlägt. Deshalb gibts bei mir die Entfernung bis zum nächsten Auffüllen und eine Einschätzung wie lange man dafür braucht.

1. Eilat – Timna Park (~42km): Dauer: 1,5-2 Tage.

Obwohl die ersten 13km schwer sind sollte man es innerhalb der ersten 2 Tage (1,5 Tage wenn man fit ist) bis nach Timna Park schaffen (Öffnungszeiten bis 16:00 von 01.Oktober – 01. April, ansonsten bis 17:00). Dort kann man am Besucherzentrum auffüllen. Wenn man merkt, dass man zu spät kommt muss man den Umweg nach Be’er Ora (nicht auf dem Trail) gehen und dort Wasser auffüllen.

2. Timna Park – Shaharut (~38km): 1,5 – 2 Tage.

Wenn man fit ist schafft man es von Eilat in 3 Tagen nach Shaharut. Man kann auch ca. 10km nach Timna Park in Elifaz Wasser auffüllen, muss dafür aber wieder einen Umweg gehen.
In der Dorfmitte von Shaharut gibt es eine Senke in der ein Wasserhahn steht. Übernachten darf man dort aber nicht mehr seit einmal Wanderer die Dorfbewohner bestohlen haben. Deshalb bei einer der 4 Nummern auf dem Schild am Dorfeingang anrufen und fragen ob man übernachten darf (die Nummern sind von Trail Angels und genau dafür stehen sie dort)

3. Shaharut – Shizafon (~21km): 1 Tag.

Es gibt eine Autoraststätte an der Shizafon junction, wo man Wasser auffüllen kann und Datteln, Rosinen, Müsliriegel und derartiges bekommt.

4. Shizafon – Shitim (~16km): 0,5 Tage.

Aufpassen beim Wasserauffüllen, das Wasser zum Waschen ist nicht zum Trinken gedacht!

5. Shitim – Zofar (~60km): 2,5 Tage.

Im Zihor NC (10km nach Shitim) gibt es angeblich einen Wassercache, siehe dazu hier. Vom Barak NC ist es ca. 1 km zur Strasse. Wenn es hart auf hart kommt: mit leerer Wasserflasche an die Straße stellen. In der Wüste hält man zusammen.

6. Zofar – Be’erot Khan (~45km): 1,5 – 2 Tage.

Wenn man Glück hat trifft man jemanden mit genug Wasser im Gevanim Nachtlager. Ansonsten muss man den Umweg nach Be’erot Khan gehen.

7. Be’erot Khan – Mizpe Ramon (~20km): 1 Tag.

In Mizpe Ramon ist die billigste Unterkunft das Green Backpackers Hostel.

8. Mizpe Ramon – Midreshet Ben Gurion (~54km): 2 Tage.

Hier gibts nichts zu sagen und auch kein Wasser.

9. Midreshet Ben Gurion – Oron (~45km): 2 Tage.

In Oron ist der Wasserhahn bei der Allee mit den Palmen.

10. Oron – Arad (~81km): 3 Tage.

Die letzten 81km nach Arad sind die kompliziertesten was das Wasser angeht. Darum hier mein Vorschlag falls man Wasser für 3 Tage tragen möchte:

Tag vor Oron: Mador NC – Oron oder Ein Yorqeam NC: Wenn man nach Mount Karbolet noch Kraft hat, würde ich vorschlagen genug Wasser in Oron aufzufüllen und dann entlang der Straße bis zum Ein Yorqeam NC zu wandern. Die Route auf dem INT hat noch einmal einen steilen Anstieg und einen schuttigen Abstieg und mit dem hohen Gewicht am Rücken ist es nicht ganz ungefährlich.

Tag 1:

Ein Yorqeam NC – NC vor dem Krater oder NC östlich vom Krater: Je nachdem wie es mit dem schweren Gepäck klappt kann man auch früher Schluss machen. Schafft man es bis zum zweiten NC, dann geht die Strecke bis Arad locker in 3 Tagen.

Tag 2:

Krater NC – Be’er Efe NC: Im Notfall gibts eine vielbefahrene Straße nahe dem Mezad Tamar NC und dem Be’er Efe NC. Westlich von der Strasse 258 gibt es einen Steinbruch an dem man Sonntag-Donnerstags bis 17:00 Wasser auffüllen kann.

Tag 3:

Be’er Efe NC – Arad: etwa 10km vor Arad fangen die ersten Arabersiedlungen an. Im Zweifelsfall gibt’s dort Wasser.

Falls es Fragen gibt, oder Anregungen bezüglich der Verständlichkeit des Texts, schreibt doch bitte einen Kommentar!

Advertisements

3 Antworten zu “How-to: INT without water caches

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s